Warning: file_put_contents(/var/www/rs3002/htdocs/hcn_neu/images//images/2019_Maedchen_A/2019-Maedchen-A-Feld/2019-MA-2019-08-31-Ny-TW/sige_turbo_html-de-DE.txt): failed to open stream: No such file or directory in /var/www/rs3002/htdocs/hcn_neu/plugins/content/sige/sige.php on line 478

31.08.2019

Das Halbfinale ist erreicht

HC Niesky 1920 - SG HCLG/Tresenwald 5 : 0 ( 3 : 0 )

03. Min. 1 : 0 Fabienne Eckhardt (Flanke Ileen Stief)
07. Min. 2 : 0 Celine Ludewig
18. Min. 3 : 0 Celine Ludewig (KE)
39. Min. 4 : 0 Celine Ludewig (KE)
46. Min. 5 : 0 Dorothee Schur (KE, Celine Ludewig)

Das war kein Hockeywetter. Trotzdem spielten beide Mannschaften sehr laufintensiv. Wir legten ganz stark los und konnten schon nach zwei Minuten und einem schönen Angriff über Lisa und Ileen eine gute Flanke an den langen Pfosten bringen wo dann Fabienne nur noch zum 1:0 einzuschieben brauchte. Die nächsten Minuten dominierten die Nieskyer Mädels die Partie und setzten sich schon nach sieben Minuten durch einen weiteren schönen Treffer von Celine Ludewig mit 2:0 ab. Danach konnten sich die Gäste stabilisieren und durch zwei Möglichkeiten und eine Strafecke gefährlich werden. Die Nieskyerinnen ließen in dieser Phase auch einfach zu viel zu. Allerdings spielten wir an diesem Tage auch in sehr vielfältigen Teamzusammensetzungen, wodurch Automatismen Mangelware blieben und viele überraschende Situationen für Freund und Feind entstanden. Ab der 15. Minute bauten wir wieder Druck auf und hatten durch Henrike nach einem schönen Pass von Lisa und durch zwei Ecken von Celine weitere gute Möglichkeiten. Eine weitere Strafecke führte in der 18. Minute dann zum verdienten 3:0 für die Nieskyer Mädels. Diese Ecke war allerdings eigentlich schon durch die Gäste verteidigt, gelangte aber trotzdem wieder zu Celli zurück die dann den Weg durch viele Beine und Schläger ins Tor fand. Bis zur Halbzeit hatten dann beide Teams nur noch leichte Chancen und konnten bei guten Abwehr- und Torwartleistungen auf beiden Seiten keine Treffer erzielen.

Nach der Pause überraschten uns die Gäste mit guten Angriffen über rechts, die wir aber vor unserem Tor gut verteidigen konnten. In der 35. Minute hätte das 4:0 fallen müssen denn nach einem schönen Zuspiel von Marie auf Celli und einer schönen Flanke verpassten gleich zwei Spielerinnen am langen Pfosten den eigentlich guten Ball. Danach erkämpften wir uns weitere Strafecken, die aber gut abgelaufen wurden. Erst in der 39. Minute konnten wir durch Celine eine Strafecke zum 4:0 verwandeln. Dieser Treffer brachte dann den sicheren Sieg und wir spielten das Match ruhig herunter. In der 46. Minute konnten wir noch durch eine schöne Strafeckenkombination über Gina, Celli und Doro das 5:0 erzielen. Danach hatten beide Teams noch gute Chancen, doch aufmerksame Hintermannschaften, die Hitze und die dadurch nachlassende Konzentration verhinderten weitere Treffer auf beiden Seiten.

In der nächsten Woche kommen die Mädels aus Meerane zum letzten Spiel und zugleich zum Endspiel der Vorrunde. Hier wird es dann in jedem Fall, egal wie das Spiel ausgeht, einen neuen Tabellenführer geben. Danach geht’s am 21.09.2019 mit dem Halbfinale und am 28.09.2019 mit dem Finale oder dem Spiel um Platz 3 weiter.

Danke nochmal an alle Eltern die Kuchen und Obssalatz mitgebracht hatten und an Lena´s Eltern für den Verkauf.

Der HC Niesky spielte mit: Annabel Mimus im Tor; Gina Herrmann, Hannah Bauer, Janina Höher, Paula Beck, Dorothee Schur, Lena Neumann; Marie Dreher, Lisa Neuwinger, Rosalie Ladusch; Celine Ludewig, Laura Nitsche, Laura Baxalary, Fabienne Eckhardt, Henrike Handschack und Ileen Stief

Vielen Dank an André die Bilder!

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://hcniesky1920.de/images//images/2019_Maedchen_A/2019-Maedchen-A-Feld/2019-MA-2019-08-31-Ny-TW 

24.08.2019

Schwer erkämpfter Auswärtssieg

SSC Jena - HC Niesky 1920 2 : 4 ( 1 : 2 )

06. Min. 1 : 0 Celine Ludewig (Solo und Eigentor)
15. Min. 1 : 1 SSC Jena
22. Min. 1 : 2 Fabienne Eckhardt (Flanke Ileen Stief)
37. Min. 1 : 3 Celine Ludewig Konter
50. Min. 2 : 3 SSC Jena
52. Min. 2 : 3 SSC Jena 7-m-Ball verschossen
58. Min. 2 : 4 Ileen Stief (Lisa Neuwinger, Marie Dreher)

Im ersten Spiel nach den Ferien traf uns der kurzfristige, krankheitsbedingte Ausfall unserer Torhüterin hart. Da wir diesmal nur vier etatmäßige Verteidiger dabei hatten mussten wir umstellen. Paula rückte aus dem Mittelfeld auf den Linksverteidiger zurück und Lena ins Tor. Die weitere Abwehr bestand aus den Stammkräften Gina, Janina und Dorothee. Im Mittelfeld sollten Lisa, Marie und Rosalie die Fäden ziehen. Vorne waren wir gut und sehr auskömmlich besetzt. Wir legten auch gute los. Schon in der zweiten Minute konnten wir durch Celine die erste gute Chance für uns verbuchen. In der 6. Minute fiel dann auch der erste Treffer für uns, allerdings sehr kurios, denn Celli konnte sich über außen durchsetzen, flankte vor das Tor und irgendwie war der Ball dann mit Jenaer Hilfe drin. Danach verloren wir etwas den Zugriff auf das Spiel denn Jena prüfte Lena mit einem guten Distanzschuss in der 11. Minute und konnte nach mehreren guten Möglichkeiten in der 15. Minute mit einem sehr schönen Angriff zum 1:1 abschließen. Danach schwammen wir bis zur 20. Minute ganz schön und mussten uns bei Lena bedanken hatten wir keine Treffer kassierten. Danach bekamen wir wieder besser Zugriff und konnten nach einem schönen Angriff über Marie und Ileen, deren scharfe Flanke dann Fabienne erreichte, zum 2:1 treffen. Danach kam es zu einem ausgewogenen Spiel in welchem Jena aber die besseren Chancen hatte. Unsere Torhüterin und die Abwehr hielten die Führung aber fest. Leider brachten wir Jena immer wieder ins Spiel weil unsere Zuspiele nicht scharf und präzise genug waren. Bereits abgewehrte Bälle wurden daher im Aufbau wieder her geschenkt. Trotzdem konnten wir sehr gute Möglichkeiten verbuchen. In der 26. Minute war Celine allein durch und die Keeperin konnte den Ball nur mit letztem Einsatz parieren. In der 29. Minute steckten Lisa und Rosalie auf die frei vor dem Tor befindliche Anna durch, die ganz überrascht vom Durchkommen, den Ball dann nicht verwerten konnte. So blieb es bis zur Pause beim knappen aber verdienten 1:2 für Niesky.


Nach der Pause bot sich wieder Licht und Schatten. Die Jenaerinnen hatten wahrscheinlich das Mittel gegen uns gefunden und bedrängten uns am eigenen Schusskreis. Mehrere Ecken waren die Folge, die wir aber insgesamt alle ganz cool abwehrten. Hier an dieser Stelle ein Lob an die vier mutigen Verteidiger und die Keeperin. In der 35. Minute hätten wir fast das 3:1 erzielt. Ein schöner Konter über Janina und Lisa gelangte zu Lilly, deren Schuss aber gerade so gehalten wurde. In der 37. Minute fiel dann das 3:1 für uns als Celli aus dem Mittelfeld dynamisch an zwei Spielerinnen vorbei ging und im Kreis mit einem trockenen Schuss auf 3:1 stellen konnte. Danach hatten wir eine gute Druckphase, konnten aber unsere Möglichkeiten nicht verwerten. Leider fiel in der 50. Minute der Anschlusstreffer von Jena. Wir hatten vorher eine Strafecke zur langen Ecke geklärt. Die Ausführung dieser langen Ecke verträumten wir total. Nach einem Selfpass gelangte die Spielerin in unseren Kreis, spielte ab und es stand nur noch 3:2. Danach kämpfte Jena aufopferungsvoll um den Ausgleich. Nach einem 7-m-Pfiff (wahrscheinlich Stockfoul ?, die Mädels wussten es auch nicht) hätte Jena auf 3:3 stellen können doch Lena im Nieskyer Tor hielt den Schlenzer souverän. Wir gaben dann die richtige Antwort und liefen einige schöne Konter. In der 58. Minute kam es dann zur Entscheidung als ein super gesetzter Konter über Maire und Lisa zu Ileen gelangte, die dann trocken abzog und zum 4:2 aus unserer Sicht vollendete. Die Schlussoffensive von Jena war dann nicht so schwer zu verteidigen und wir holten dann mit dem Apfiff die wichtigen und auch verdienten Punkte in Richtung Endrunde. Einige Erkenntnisse blieben aber unter dem Strich. Jena hatte besser gespielt, wir konnten aber nicht effektiv angreifen weil viele Pässe zu lasch und zu ungenau waren. Ganz wichtig ist aber allerdings die Kommunikation. Hier hört man viel zu wenig von einzelnen Mannschaftsteilen. Jetzt haben wir noch zwei Heimspiele gegen Tresenwald und zum Abschluss gegen Meerane. Danach geht’s dann in die End- oder Platzierungsrunde.

Der HC Niesky spielte mit: Lena Neumann im Tor; Gina Herrmann, Jolanda Jentsch, Janina Höher, Paula Beck, Dorothee Schur; Marie Dreher, Lisa Neuwinger, Rosalie Ladusch, Anna Bellmann; Celine Ludewig, Charlotte Rehn, Fabienne Eckhardt, Lilly Krause und Ileen Stief

Vielen Dank an Christian für die Bilder!

  • 2019-MA-2019-08-24-01
  • 2019-MA-2019-08-24-02
  • 2019-MA-2019-08-24-03
  • 2019-MA-2019-08-24-05

  • 2019-MA-2019-08-24-06
  • 2019-MA-2019-08-24-07
  • 2019-MA-2019-08-24-08
  • 2019-MA-2019-08-24-10

  • 2019-MA-2019-08-24-11
  • 2019-MA-2019-08-24-13
  • 2019-MA-2019-08-24-14
  • 2019-MA-2019-08-24-16

  • 2019-MA-2019-08-24-18
  • 2019-MA-2019-08-24-19
  • 2019-MA-2019-08-24-21
  • 2019-MA-2019-08-24-22

  • 2019-MA-2019-08-24-23
  • 2019-MA-2019-08-24-24
  • 2019-MA-2019-08-24-25
  • 2019-MA-2019-08-24-26

  • 2019-MA-2019-08-24-27
  • 2019-MA-2019-08-24-30
  • 2019-MA-2019-08-24-31
  • 2019-MA-2019-08-24-32

  • 2019-MA-2019-08-24-33
  • 2019-MA-2019-08-24-34
  • 2019-MA-2019-08-24-37
  • 2019-MA-2019-08-24-38

  • 2019-MA-2019-08-24-39
  • 2019-MA-2019-08-24-40
  • 2019-MA-2019-08-24-41
  • 2019-MA-2019-08-24-42

  • 2019-MA-2019-08-24-43
  • 2019-MA-2019-08-24-44
  • 2019-MA-2019-08-24-45