12.01.2019

Viertes Turnier der Mädchen A in Dresden

Sollten die Mädels vom LSC das erste Spiel gegen Dresden gewinnen würde es nur noch um die "Goldene Ananas" gehen. Das stand dann auch schon um 10.30 fest. Der Gruppensieg war weg. Leider war es dieses Jahr so das in der Staffel A 0,9 Punkte pro Spiel für die Endrunde bei zwei Teams ausreichten während in der Staffel B 2,25 Punkte pro Spiel und 22 Plustore trotz kompletter Rotation im Team nicht endrundenwürdig waren. In Vorahnung dessen waren wir mit vielen Spielerinnen angereist um noch einmal allen die Chance auf Spielpraxis zu geben. Trotzdem wollten wir aber natürlich die verbleibenden Spiele gewinnen.

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-01
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-02
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-03
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-04

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-05
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-06
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-07
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-08

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-09
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-10
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-11
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-12

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-13
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-14
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-15
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-16

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-17
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-18
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-19
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-20

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-21
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-22
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-23
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-24

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-25
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-26
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-27
  • 2019-MA-2019-01-12-DD-28

  • 2019-MA-2019-01-12-DD-29

HC Niesky 1920 - SV Tresenwald  2 : 0 ( 0 : 0 )

13. Min. 1 : 0 Celine Ludewig Konter
22. Min. 2 : 0 Fabienne Eckhardt (Janina Höher)

Am Anfang bekamen wir wenig Zugriff auf das Spiel. Tresenwald war eindeutig die aktivere Mannschaft und hatte in der 4. Minute zwei 100%-ige Möglichkeiten, von denen eine knapp vorbei strich und die Zweite von Belli gehalten wurde. Danach konnten wir Gleichwertigkeit herstellen und hatten durch Celli eine riesige Möglichkeit, die leider gehalten wurde. Danach tobte ein offenes, intensives Spiel für beide Teams mit Chancen auf beiden Seiten. Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnten wir uns immer besser in Szene setzten. Wir hatten das Spiel jetzt sehr gut im Griff. Zwei schöne Hundekurven und nachfolgende gute Flanken verpassten die jeweiligen Mädels am langen Pfosten nur um Haaresbreite. Jetzt sah das aber alles wieder viel besser aus. In der Halbzeit stellten wir dann auf eine Formation mit viel mehr Druck und höherem Risiko um.

Wir konnten jetzt das Spiel vollkommen bestimmen und trafen durch Celli in der 13. Minute zum 1:0. Wir hielten den Druck hoch und konnten weitere gute Möglichkeiten verbuchen. Celli traf den Aussenkasten, Fabienne hatte eine gute Einschussmöglichkeit und auch Paula verzog nur knapp. Tresenwald konnte sich nicht mehr sehr groß in Szene setzen, trotzdem ist in der Halle ein 1:0 immer sehr trügerisch. Die wenigen Schusskreisszenen der Gegnerinnen hatten wir gut im Griff. Erst in der 22. Minute erlöste uns Fabienne mit einem beherzten Schuss in die kurze Ecke des gegnerischen Tores mit dem 2:0. Dadurch waren wir sicher Gruppenzweiter.

HC Niesky 1920 – Bornaer SV 5 : 0 ( 3 : 0 )

07. Min. 1 : 0 Celine Ludewig (Vorlage Dorothé Schur)
08. Min. 2 : 0 Celine Ludewig
10. Min. 3 : 0 Ileen Stief (Vorlage Dorothé Schur)
15. Min. 4 : 0 Celine Ludewig (Strafecke)
23. Min. 5 : 0 Celine Ludewig

In der zweiten Partie des Tages wollten wir die Vorrunde mit einem schönen Hockeyspiel abschliessen. Das gelang uns auch. Schon in der ersten Minute konnte Celli einen starken Pass auf Lisa spielen, der in einer guten Chance einging. Nur zwei Minuten später hielt die Bornaer Torfrau einen schönen Schlenzer von Celli bravourös. Nur knapp danach konnten wir eine Strafecke nicht verwandeln. In der 7. Minute konnte Doro dann Celli mit einem guten Pass schicken und es stand 1:0 für uns. Gleich eine Minute erzielten die Nieskyer Mädels mit einem schnellen Gegenangriff durch Celli das 2:0. Danach gelangen uns auch über die rechte Seite durch Ileen schöne Angriffe und in der 10. Minute erhöhte Ileen dann selbst auf 3:0. Danach konnten sich die Mädels aus Borna eine Ecke erspielen, die von Belli aber sehr gut abgewehrt wurde.

In der zweiten Hälfte der Partie trafen wir durch Celli gleich den Aussenkasten, konnten aber nur eine Minute später mit einer schön geschlenzten Ecke von Celli das 4:0 erzielen. Danach wurde das Spiel etwas offener und auch die Mädels aus Borna konnten sich in unseren Kreis spielen und abschliessen. Bis auf wenige Ausnahmen stand unsere Hintermannschaft um Gina, Janina, Hannah und Lisa sehr sicher und alles was doch durchkam wurde von Belli pariert. In der 23. Minute erzielte Celli dann das 5:0. Damit war die Partie dann beendet und wir konnten uns über drei Punkte freuen.
Vielen Dank noch einmal an die jeweils zwei Mädels, die pro Partie auf der Tribüne sitzen mussten damit alle spielen können.

Nächste Woche geht es mit der Platzierungsrunde in Borna weiter bevor die Meisterschaftssaison dann mit dem letzten Turnier in Niesky am 03.02.2019 endet. Noch einmal an dieser Stelle danke an alle 19 Mädels im Kader. Es mussten immer einige von euch zu Hause bleiben. Trotzdem gibt es keine, die gar nicht gespielt hat. 

Die Dresdener Gastgeber sorgten übrigens für eine tadellose Schiri-Leistung während unserer heutigen Turnierspiele.

Vielen Dank auch an Marion, Christian, Steffen und Marko für den Transport und die Betreuung.

Die Bilder vom Spieltag sind wie immer in der letzten Zeit von Marion, vielen Dank nocheinmal dafür.

Der HC Niesky spielte mit: Annabel Mimus im Tor, Dorothé Schur, Paula Beck, Hannah Bauer, Gina Herrmann, Janina Höher; Celine Ludewig, Fabienne Eckardt, Marie Dreher, Lisa Neuwinger, Laura Nitsche, Ileen Stief, Laura Baxalary und Charlotte Rehn

 

24.11.2018

Zweites Turnier der Mädchen A in Niesky

Heute mussten beide Spiele gewonnen werden um nicht den Anschluss an die Spitze zu verlieren. Gleichzeitig war es eine schwere Aufgabe, alle Mädchen beim Heimturnier einzusetzen. Um es vorweg zu nehmen, beides gelang an diesem Tage super.

  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-01
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-02
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-03
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-04

  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-05
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-06
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-07
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-08

  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-09
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-10
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-11
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-12

  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-13
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-14
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-15
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-16

  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-17
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-18
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-19
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-20

  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-21
  • 2018-MA-2018-11-24-Niesky-22
  • 2018-Maedchen-A-2018-11-24-HP-Team
  • 2018-Maedchen-A-2018-11-24-HP

HC Niesky 1920 – Bornaer SV 7 : 0 ( 5 : 0 )

01. Min. 1 : 0 Dorothé Schur (KE)
03. Min. 2 : 0 Celine Ludewig (Vorlage Janina Höher)
03. Min. 3 : 0 Celine Ludewig (Vorlage Dorothé Schur)
04. Min. 4 : 0 Celine Ludewig (Solo)
07. Min. 5 : 0 Lisa Neuwinger (Vorlage Celine Ludewig)
18. Min. 6 : 0 Celine Ludewig (Solo)
20. Min. 7 : 0 Paula Beck (Vorlage Janina Höher)

Gegen die Mädels aus Borna gaben wir sofort Gas. Schon in der ersten Minute konnte Doro eine Ecke zum 1:0 verwandeln. Kurz darauf folgte das 2:0 durch Celine Ludewig nach schönem Zuspiel von Janina Höher. Danach drückten wir auf weitere Treffer und konnten durch Celli bis zur 4. Minute noch zweimal treffen. In der 7. Minute konnte Lisa nach einem schönen Angriff über Gina und Celli das 5:0 erzielen. Nachdem wir noch einige Chancen liegen liessen konnten wir noch zwei schöne Angriffe über die rechte Abwehrseite zeigen als Rechtsverteidiger Paula sich ein Herz fasste und offensiv wurde. Insgesamt eine tolle Halbzeit mit vielen guten Möglichkeiten.

In der zweiten Hälfte der Partie kam durch viele Wechsel der Motor etwas ins Stottern. Trotzdem waren wir das bessere Team und hatten ein Übermaß an Torchancen. Borna wurde nur einmal gefährlich, dafür aber richtig. Belli hielt zweimal super und Doro mussten den dritten Nachschuss von der Linie kratzen. Danach setzten wir uns wieder besser in Szene und hatten durch Henrike, Laura, Janina, Marie und Lisa gute Möglichkeiten. In der 18. Minute erzielte Celli dann das 6:0. Wir bauten dann das Team noch einmal komplett um und konnten durch einen schönen Angriff über Hannah und Janina durch Paula dann das 7:0 erzielen.

HC Niesky 1920 - SV Tresenwald  7 : 1 ( 4 : 1 )

01. Min. 1 : 0 Celine Ludewig Konter
02. Min. 2 : 0 Janina Höher Konter
10. Min. 3 : 0 Celine Ludewig Konter
12. Min. 3 : 1 SV Tresenwald KE
12. Min. 4 : 1 Celine Ludewig Konter
19. Min. 5 : 1 Janina Höher (Vorlage Celine Ludewig)
22. Min. 6 : 1 Celine Ludewig
22. Min. 7 : 1 Celine Ludewig Konter

Das wichtige Spiel gegen Tresenwald begann optimal für uns. Die Gegnerinnen leisteten sich ungewohnte Ballverluste im Spielaufbau. Die waren aber größtenteils auch unserem starken Pressing geschuldet. So konnte Celli schon in der ersten Minute nach einer Balleroberung auf der linken Seite durchlaufen und zum 1:0 verwandeln. Auch dem 2:0 durch Janina ging ein verunglückter Querpass der Tresenwalderinnen voraus, den Janina aufnehmen konnte und bei freier Bahn zum Tor zum 2:0 verwandeln konnte. Ein Auftakt nach Maß. Danach hatten sich die Gäste besser auf unser Spiel eingestellt. Trotzdem hatten die Nieskyerinnen die nächste Großchance, als sich Paula mit einem schönen Flankenlauf durchsetzte und einen starken Ball vor das Tor brachten den Ileen aber leider nicht voll erwischen konnte. In der 7. Minute hatten die Tresenwalderinnen eine Großchance, die zum Glück knapp an unserem Tor vorbei strich. Wir hatten ab jetzt leider nur noch Kontermöglichkeiten, da die Tresenwalderinnen uns gut beschäftigten und wir auch etwas vom Gaspedal gerutscht waren. So kam es dann in der 11. Spielminute zu einer Strafecke nach einem Fußfehler, die dann in unsere rechte untere Ecke verwandelt wurde. Trotzdem setzten wir in der 12. Minute noch einen drauf und Celli erwischte die Tresenwalder Hüterin auf dem falschen Fuß und es stand 4:1.

Wir wollten das Spiel dann sicher nach Hause bringen, denn so recht war dem Frieden nicht zu trauen. Wir führten zwar mittlerweile komfortabel doch die Tresenwalderinnen machten eigentlich ein ganz gutes Spiel. In der 13. Minute behinderten sich zwei Spielerinnen von uns gegenseitig beim Torschuß. Die Gegnerinnen beschäftigten uns dann auch mehr und mehr in unser Hälfte und das starke Pressuing aus Duchgang eins zeigte mittlerweile bei einigen Akteuren Wirkung. Für die letzten Minuten stellten wir dann trotzdem noch einmal auf Vollgas. Die Umstellungen griffen auch sehr schnell. In der 19. Minute setzte Celli dann Janina in Szene und wir erhöhten mit dem schönsten Angriff des Tages auf 5:1. Jetzt war der Bann endgültig gebrochen und Celli stellte mit zwei weiteren Toren den Endstand von 7:1 her.

Eine starke Leistung an diesem Tag, Kompliment an alle Mädchen, das war starkes Hockey. Vielen Dank auch an die Schiri´s Christian, Robert, Georg und Jacky und alle Eltern, die beim Verkauf, mit Kuchen und bei der restlichen Organisation halfen. Wie immer lieferten auch Ludwig und Julian auf der Kanzel einen starken Job ab.

Die Bilder vom Spieltag sind wie immer in der letzten Zeit von Marion, vielen Dank nocheinmal dafür.

Der HC Niesky spielte mit: Annabel Mimus im Tor, Dorothé Schur, Paula Beck, Hannah Bauer, Gina Herrmann; Celine Ludewig, Janina Höher, Fabienne Eckardt, Marie Dreher, Lisa Neuwinger, Laura Nitsche, Henrike Handschack, Ileen Stief, Jolanda Jentzsch, Hannah Führich